Wilma Wochenwurm hat ein neues Zuhause auf wilmawochenwurm.de

Meine kleine, große Wilma! Hach ja, ich muss zugeben: Irgendwie, ein klitzekleines Bisschen, ist die liebe Wilma wie mein zweites Kind. Hört sich jetzt vielleicht ein wenig verrückt an, aber ich habe mich – neben meiner Tochter – in den letzten zwei Jahren mit fast nichts anderem beschäftigt, als mit dem Wurm. Und mit ihren Geschichten und Illustrationen.

Fehler gemacht

Und ich gebe unumwunden zu: Ich habe Fehler gemacht. Vielleicht auch, weil ich anfangs nie und nimmer daran geglaubt hätte, das aus Wilma was werden könnte. Nicht, weil ich nicht an Wilma geglaubt hätte, sondern an mich.

Ich finde, das bremst. Dieses Nichtglauben bremst so gewaltig, dass man irgendwann beginnt, rückwärts zu laufen. Und das ist nicht so gut. Und wenn man dann noch, so wie ich immer, sein Licht unter den Scheffel stellt, wird es irgendwann zappenduster. Ist so. Darf man nicht machen, mache ich aber ständig. Obwohl ich es ja besser wissen könnte. Naja, ich arbeite dran.

Fehler verzeihen – dran arbeiten

Ziehen wir einen Strich unter die Sache und fangen mal an. Mit dem Glauben und dem Selbstbewusstsein – und deswegen habe ich Wilma eine eigene Seite gesponsert. Nicht, weil ich sie von hier verbannen will, sondern weil ich finde, dass ihr das zusteht. So. Punkt. (Hihihi.)

wilmawochenwurm.de

wilmawochenwurm.de Screenshot

Also hab ich gebastelt – und bin noch dabei – denn es sind soooo viele Wilma-Inhalte, die alle gut verstaut werden wollen. Im neuen Haus. ….und deswegen:

Wilma lädt euch alle ein!

Kommt vorbei und schaut euch um! Ich hoffe, es gefällt euch. Was sagt ihr?

Ihr findet Wilmas eigene Internetseite unter: wilmawochenwurm.de – wurmt doch mal rüber!

Alles Liebe von

eurer Susanne

Wilma Wochenwurm Internetseite Lerngeschichten Vorschule Grundschule Kindergarten Kita
Magst du den Beitrag teilen?