Wilma Wochenwurm: Eine Geschichte für die Schultüte. Zum Schulstart (Werbung)

Meine Tochter wird nach den Sommerferien eingeschult und vermutlich bin ich fast aufgeregter als sie, dass nun ein Lebensabschnitt zu Ende geht – und ein neuer anfängt.
Der Schulstart ist mit so vielen Gedanken, aber auch mit Anschaffungen verbunden, dass es mir persönlich ein bisschen schwindelig geworden ist, bei all der übergroßen Auswahl an Schulranzen und Schultüten und Schulsachen und überhaupt mit allem, was mit dem Wort „Schule“ beginnt.

Wilma rockt die Schultüte

Und da dachte ich, dass es doch vielleicht ganz schön sein könnte, wenn die liebe Wilma Wochenwurm auch eine klitzekleine Rolle in dem großen Einschulungs-Zirkus spielt.
Deswegen habe ich für euch eine Geschichte geschrieben, und die geht so los:

Wilma Wochenwurm Eine Geschichte für die Schultüte Susanne Bohne Maus

Morgen ist ein ganz besonderer und ein ganz besonders aufregender Tag:
Emmi Strauß, Lola Maus und Püthi Schlange kommen in die Schule!

Lola Maus ist sehr gespannt und konnte die halbe Nacht nicht schlafen. Immer wieder hat sie darüber nachgedacht, wie es in der Schule wohl sein wird und ist ganz neugierig, welche neuen Tierkinder sie kennenlernen wird. Außerdem findet sie ihren Schulranzen so wunderhübsch, dass sie es gar nicht abwarten kann, ihn endlich stolz auf dem Rücken zu tragen.

Wilma Wochenwurm Eine Geschichte für die Schultüte Susanne Bohne Strauß

Emmi Strauß freut sich schon seit vielen Wochen auf die Schule. Denn sie möchte ganz unbedingt eine Menge lernen. Emmis großer Bruder, der schon in die zweite Klasse geht, kann bereits ganz gut lesen, rechnen und schreiben. Und das möchte Emmi auch sehr gern können. 

Nur einer freut sich leider überhaupt nicht.

Püthi Schlange hat sich ganz fest zusammengerollt und möchte nicht in die Schule gehen. Er hat nämlich ein bisschen Angst, dabei ist er doch schon total groß und mindestens drei Meter lang. Aber heute fühlt er sich klein wie ein Regenwurm. Püthi ist immer schon eine sehr vorsichtige Schlange gewesen und er findet Dinge, die er noch nicht kennt, ein wenig zum Fürchten. 

Wilma Wochenwurm Eine Geschichte für die Schultüte Susanne Bohne Schlange

Die Schule kennt er ja auch noch nicht und außerdem war er neulich mit seiner Mama beim Augenarzt. Püthi kann zwar außergewöhnlich gut riechen, vor allem mit seiner Zunge, worauf er schon ein bisschen stolz ist. Aber sehen, das kann Püthi eben nicht so gut wie andere Tiere, und deswegen sagte der Augenarzt, dass Püthi eine Brille bräuchte. Vor allem für die Schule bräuchte er sie, damit er auch richtig lesen und schreiben lernen kann.

Püthi will aber keine Brillenschlange sein. Und deswegen möchte er morgen auf gar keinen Fall in die Schule gehen. Lieber versteckt er sich, denkt er. Und so schlängelt er los, um ein Versteck zu suchen. Ganz leise schleicht sich Püthi fort, so leise, dass ihn niemand bemerkt. (…)

Wilma Wochenwurm Eine Geschichte für die Schultüte Susanne Bohne Schwungübungen

… wie die Geschichte mit Lola, Emmi und Püthi weitergeht, könnt ihr in meinem Buch (auch als eBook)
Wilma Wochenwurm: Eine Geschichte für die Schultüte“ lesen.
Ich habe sie mit Schwungübungen, Rätselbildern und auch mit einem Platz für ein Foto für den stolzen Erstklässler/für die stolze Erstklässlerin versehen.

Wilma Wochenwurm Eine Geschichte für die Schultüte Susanne Bohne Hallo liebe Wolke

Im Buchhandel oder Online ist das Buch ab sofort erhältlich.

Wilma Wochenwurm: Eine Geschichte für die Schultüte: Zum Schulstart.
24 Seiten, farbig illustriert
ISBN: 978-3741273193

Als Printversion: 5,99 Euro
Als eBook: 2,99 Euro

Wilma Wochenwurm Eine Geschichte für die Schultüte Susanne Bohne Püthi

Ich hoffe, es gefällt euch und ich wünsche allen Schulstartern einen aufregend-tollen-wunderbaren ersten Schultag! (Ich werde von unserem berichten!)

Eure

Kennst du schon unser neues Schultüten-Buch?

Wilma Wochenwurm® erzählt für Kinder ab 5 Jahren eine Geschichte über die spannende Zeit rund um den Schulstart und weiß, dass die Gefühle dann ein wenig Achterbahn fahren können. Kindgerecht und mit Mitmach-Seiten (z.B. Schwungübungen, Zählen, Farben mischen, Platz, um über seine eigenen Emotionen zu reden und sie zu visualisieren) erklären Wilma und ihre Freunde, wie man seine Angst überwinden, richtig stark werden und an sich selbst glauben kann.

Mit Affirmationspostkarte.

Geschichte Einschulung Ich bin mutig - eine Geschichte für die Zeit der Einschulung und für die Schultüte von Susanne Bohne
Magst du den Beitrag teilen?