Illustrationen

#wildlandscape

Wal Ifdrawaweek Artchallenge HalloliebeWolke

Isabella träumte schon immer davon, fliegen zu können. So leicht musste sich das anfühlen. Und frei. Sie träumte, durch den blauen Himmel zu schweben, mit der Fluke an die Wolken zu stoßen, die Sonne zu spüren, und die Welt von oben zu betrachten.
Aber eines Tages, da war Isabella mutig und nahm so viel Schwung wie sie nur konnte. Sie schoss in den Morgenhimmel und flog ein kleines Stück, genau so wie sie es sich immer vorgestellt hatte. Als sie zurück ins Wasser glitt, dachte sie: »Merkwürdig ist das mit den Träumen. Manchmal träumt man von etwas, das schon längst wahr geworden ist.«
So flog Isabella weiter durch den Ozean und fühlte sich fortan leicht. Und frei.

Isabella always dreamed of being able to fly. How light that must feel! And free. She dreamt of floating through the blue sky, bumping into the clouds with the fluke, feeling the sun, and looking at the world from above. 
But one day, Isabella was brave and took as much momentum as she could muster. She shot into the morning sky and flew for a little while, just as she had always imagined. As she slipped back into the water, she thought: „It’s strange about dreams. Sometimes you dream of something that has already come true.“
So, Isabella kept flying through the ocean and from then on, she felt light. And free.

(Copyright: Text & Bild „Hallo liebe Wolke“)

Magst du den Beitrag teilen?