Illustrationen

#inneres_kind

„Was brauchst du?“, fragte die Wolke, und mein inneres Kind überlegte. Lange.
Ihm fiel eine Menge ein, von dem es dachte, es unbedingt benötigen zu müssen. So flog die Zeit vorbei und viel, viel später, eines Tages im Frühling, war es ihm klar, da verstand es:
„Ich brauche ja nur mich! Mich selbst!“

Und dann wurde der Frühling ein Sommer und mein kleines Selbst suchte nicht mehr. Es hatte gefunden, was es brauchte.

(Text & Bild (c) Hallo liebe Wolke)


 

Magst du den Beitrag teilen?