Alle Artikel in: Lerngeschichten

Glühwürmchen Bert und die Laterne_Warum wir St. Martin feiern_Eine Lerngeschichte für Kinder in Kita Krippe Kindergarten und Vorschule

Glühwürmchen Bert und die Laterne – Warum feiern wir St. Martin? Eine Lerngeschichte für Kinder.

Was ist St. Martin? – Eine Lerngeschichte für Kinder. Glühwürmchen Bert saß in einer lauen Sommernacht auf seinem Lieblingsplatz und leuchtete in den Abendhimmel. Es war Sommer und die Nacht war warm, Berts Freunde, die Grillen, zirpten noch ganz leise. Alles war wie immer, wenn Bert leuchtete. Und er war ziemlich stolz darauf, ein Glühwürmchen zu sein. Aber heute hatte ihm Wilma Wochenwurm von einem ganz besonderen Abend erzählt, der nur einmal im Jahr im Herbst stattfindet, und an dem man mit bunten, leuchtenden Laternen durch die Dunkelheit läuft und lustige Lieder singt. Der Tag, von dem Wilma sprach, heißt: Martinstag. Und an diesem Tag im November, wenn es draußen schon richtig kalt und fast Winter ist, feiert man Sankt Martin. Da wurde Bert ein bisschen traurig, denn er leuchtete schließlich nur im Sommer. So wie alle Glühwürmchen. Im Winter aber, da war es ihm zu kalt. Und wenn Sankt Martin erst im späten Herbst stattfand, dann würde Bert leider nicht mit einer Laterne durch die Nacht laufen können, weil er zu sehr frieren müsste. …

Lilli und die Halloween Geister_Geschichte für Kinder_Kindergarten Kita Idee Herbst Kürbis Gespenst Tradition Brauch Brauchtum

Lilli und die Halloween Geister. Eine Geschichte für Kinder.

Lilli und die Halloween Geister – Warum feiern wir Halloween? Alle im Kindergarten freuen sich sehr auf Halloween. Nur Lilli nicht. Lilli fürchtet sich nämlich vor Geistern und Gespenstern – und vor Hexen auch. Manchmal hat Lilli nachts einen Albtraum und der handelt immer von Geistern, die ihr einen riesigen Schrecken einjagen. Nein, deswegen möchte Lilli nicht mit den anderen Halloween feiern, weil sie das viel zu gruselig findet. „Lilli!“, sagt Lillis Erzieherin Andrea mitfühlend, „Du wirst sehen, das macht großen Spaß! Ein bisschen gruselig ist Halloween natürlich schon, das stimmt. Aber das soll auch so sein!“ „Warum soll das denn so sein?“, fragt Lilli und weiß nicht, wovon Andrea spricht. Man kann es doch nicht schön finden, wenn etwas so gruselig ist wie Geister und Gespenster und Hexen und Monster! Und Erzieherin Andrea erklärt ihr gern, warum man Halloween feiert, sie setzt sich mit Lilli in die Kuschelecke und fängt an zu erzählen. Lilli hört sehr gespannt zu. Am 1. November ist ein Feiertag, der heißt „Allerheiligen“. Auf Englisch heißt das „All Hallows“ und den Abend vor …

Selbstbewusstsein Der Drache mit dem Drachen_Herbst_Kinder_Kindergarten_Kita_Kinderbuch_Selbstvertrauen_stärken

Der Drache mit dem Drachen. Eine Geschichte für Kinder zur Stärkung des Selbstvertrauens.

Der Drache mit dem Drachen – eine Geschichte für Kinder. An einem Herbsttag ging ein kleiner, gelber Drache mit lilafarbenen Flügeln und grünem Bauch spazieren und machte ein trauriges Gesicht. Der Drache hieß Paul. Eigentlich ging Paul gern in den Drachenkindergarten. Seit einiger Zeit aber, flogen seine Freunde im Drachenkindergarten alle schon. Nur Paul nicht. Paul bekam es einfach nicht hin, wie das mit dem Fliegen und dem Flügelschlagen und dem Durch-die-Luft-Sausen gehen sollte. Er würde das Fliegen wahrscheinlich nie lernen, dachte er. Und das machte ihn sehr traurig, denn ein Drache muss fliegen können, um ein richtiger Drache zu sein. Paul dachte: „Ich bin wohl kein richtiger Drache.“, und dann wurde er noch trauriger. Missmutig kickte er die Steine auf der Wiese in die Luft. „Selbst die Steine können fliegen.“, sagte Paul zu sich selbst. Sein Herz wurde schwer und er hatte keine Lust mehr, das Fliegen zu üben. Dabei hatte Mama Drache ihm gesagt, dass man es nur immer wieder probieren müsse. Dann würde es eines Tages von ganz alleine gehen. Und Paul hatte es …

Kindergarten Kita Projekt Apfel Äpfel Geschichte vorlesen Herbst Arbeitsblatt Freebie Vorlage Idee

Anton Apfelwurm erklärt: So wachsen Äpfel. (Lerngeschichte & Freebie)

Guten Tag, ich bin Anton. Ich wohne in einem Apfel, in einem richtig leckeren und süßen Apfel. Und deswegen nennt man mich Anton Apfelwurm. Ich finde das ein bisschen lustig, denn es ist doch sonnenklar: Ein Wurm, der in einem Apfel wohnt, muss ein Apfelwurm sein! Wäre mein Haus eine Gurke, wäre ich wohl ein Gurkenwurm. Aber von einem Gurkenwurm habe ich wirklich noch nie gehört. Du etwa? Mein Apfelhaus, in dem ich wohne, das war nicht immer so groß und rot und saftig lecker. Ich musste ganz schön lange warten, bis mein Apfel gewachsen war. Aber Apfelwürmer sind sehr geduldig – und es ist eine wirklich spannende Geschichte, wie ein Apfel wächst. Soll ich sie dir erzählen? Ja? Dann hör gut zu! So wachsen Äpfel In der Mitte eines Apfels sind kleine, schwarze Kerne. Die hast du bestimmt schon einmal gesehen, oder? Wenn man diese Kerne in die Erde pflanzt, wenn sie genug Wasser und Sonnenlicht bekommen, dann passiert ein bisschen Zauberei. Aus dem kleinen, schwarzen Apfelkern wächst einfach so, an der oberen Spitze, ein …

Igel Isi und der Winterschlaf_Lerngeschichte_Kindergarten_Kita_Idee_Herbst_Projekt

Igel Isi und der Winterschlaf (Lerngeschichte & Printable)

„Uuaaach, was bin ich müde!“, gähnt Isi Igel. Immer, wenn im Herbst die Blätter bunt werden und von den Bäumen fallen, wird Isi erst ganz hungrig und dann ganz schläfrig. Prinzessin Honigsüß wundert sich schon ein bisschen, dass Isi so viel futtert. Viel mehr als sonst. Isi ist kugelrund geworden und sucht immer noch nach Würmern und Schnecken. „Sag mal, Isi?“, fragt Prinzessin Honigsüß, „Bekommst du gar kein Bauchweh, wenn du so viel futterst?“ „Nein, nein.“, antwortet Isi gelassen. „Ich muss so viel fressen, damit ich eine dicke Speckschicht habe. Hier. Siehst du?“, Isi Igel zeigt auf ihren Bauch. „Den Speck, den brauche ich nämlich dringend!“, erklärt Isi und muss schon wieder gähnen. „Ja? Wofür denn?“, fragt Prinzessin Honigsüß und muss ein bisschen schmunzeln. „Na, für meinen Winterschlaf natürlich!“, antwortet Isi. „Das ist nämlich so: Wenn es im Winter kalt ist, dann finde ich nichts mehr zu essen. Keine Würmer, keine Schnecken, kein gar nichts. Und deswegen schlafe ich lieber. Am liebsten in einem großen Blätterhaufen, wo es schön warm ist. Aber weil ich viele …

Darum werden die Blätter im Herbst bunt, Malvorlage Laub, Blätter, Herbst, Ausmalbild, Kindergarten, Kita, Vorschule, Bunt, Herbst

Schneckelinchen erklärt: Darum werden die Blätter im Herbst bunt.

Das ist Schneckelinchen. Schneckelinchen ist eine feine Weinbergschneckendame und sie weiß so ziemlich alles über die vier Jahreszeiten. Im Winter schläft sie tief und fest, so wie ihr Nachbar Isi Igel. Aber noch ist Schneckelinchen wach, denn jetzt ist es Herbst. Im Herbst wird es langsam kälter, am Abend ist es früher dunkel, oft regnet es und der Wind saust manchmal ganz schnell um Schneckelinchens Fühler herum. Das findet Schneckelinchen lustig. Aber am allerlustigsten findet sie die bunten Blätter, die im Herbst von den Bäumen segeln und wunderschön aussehen. Und weißt du, warum die Blätter im Herbst bunt werden? Nein? Schneckelinchen kann es dir erklären! „Oh, ich mag die grünen Blätter am großen Ahornbaum im Sommer so gern! Fast so gern wie den grünen Salat, der bei Tante Linda im Garten wächst und den ich heimlich anknabbere. Soll ich dir etwas verraten? Blätter sind gar nicht nur grün! Sie haben auch noch alle möglichen anderen Farben. Aber die grüne Farbe ist die wichtigste. Weil sie nämlich aus dem Sonnenlicht Nahrung für den Baum zaubert und …

Opa wohnt jetzt woanders_Hörbuch_Kinderbuch_über den Tod und die Trauer_Hallo liebe Wolke_Susanne Bohne

Opa wohnt jetzt woanders. Eine Geschichte für Kinder über den Tod und die Trauer. (Freebie)

Opa wohnt jetzt woanders: Eine Geschichte über den Tod und die Trauer. Hörbuch (Intro/Outro: GEMAfreie Musik von audeeyah.de)   Emil ist gestern ganz früh aufgewacht. Da war es draußen noch dunkel und obwohl Emil schon fast sechs Jahre alt ist, fürchtet er sich ein bisschen, nachts ganz alleine aufzustehen. Aber Emil musste dringend Pipi machen, da half es nichts, so sehr er sich auch anstrengte – Emil musste all seinen Mut zusammennehmen und stieg aus dem Bett. Mäuse, das weißt du ja vielleicht, erschrecken sich nämlich sehr schnell. Besonders dann, wenn sie noch ziemlich kleine Mäuse sind. Seine Mama lässt deswegen im Flur immer eine kleine Lampe für Emil brennen, damit er den Weg ins Badezimmer finden kann und sich ein bisschen weniger fürchtet. Emil findet das gut. Aber so richtig weg ist die Angst trotz der Lampe nicht. Als sich Emil wieder mit klopfendem Herz in sein Bett kuschelte, hörte er, dass seine Eltern sich leise in ihrem Schlafzimmer unterhielten. Ob sie am Abend wohl auch zu viel getrunken hatten und aufstehen mussten? Aber bevor …

Wilma Wochenwurm zu gewinnen Verlosung

„Lerngeschichten mit Wilma Wochenwurm“ zu gewinnen! (Gewinnspiel, Werbung)

Ihr Lieben, ich kann es wirklich nicht glauben, wie toll mein Buch „Lerngeschichten mit Wilma Wochenwurm“ bei euch ankommt. Damit hätte ich niemals gerechnet und deswegen – nicht nur weil viele von euch der Wolke schon so lange treu geblieben sind – möchte ich euch heute ein Exemplar des Buchs schenken. Natürlich mit persönlicher Widmung. (Oh Mann, hört sich das wichtig an…hihihi!) Also: Hüpft in den Lostopf und gewinnt Wilma Wochenwurm! Ich verlose an euch einmal hier auf dem Wolke-Blog und einmal auf Facebook je eine Wilma. Wenn ihr mir unter dem entsprechenden Facebookpost einen Kommentar hinterlasst bzw. mir eine E-Mail schickt, dass ihr teilnehmen möchtet, hüpft ihr automatisch in den Lostopf. Und es wäre ganz, ganz toll, wenn ihr das Gewinnspiel auf Facebook teilen würdet, damit Wilma noch ein bisschen bekannter wird. Aber das ist selbstverständlich kein Muss. Freuen würde ich mich allerdings schon.  Das Gewinnspiel beginnt heute am 10. August 2018 und endet am 16. August 18 um 23.59 Uhr. Die Gewinner werden danach per Los ermittelt und von mir per E-Mail bzw. …

Schwungübungen mit Sina Schwungwurm_Vorschule Hallo liebe Wolke

Schwungübungen mit Sina Schwungwurm – startklar für die Vorschule! (Freebie)

Morgen ist es soweit, dann wird mein kleines Leben ein großes Vorschulkind sein. Ich kann nicht glauben, wohin die Zeit galoppiert ist… Und weil wir uns nun für die Vorschule fit machen, kommt hier ein neues Mitglied in der Wurmfamilie: Sina Schwungwurm! Viel Spaß damit. Schwungübungen mit Sina Schwungwurm Der kleine Wurm, der da gerade auf einer Wolke sitzt, heißt Sina. Was macht denn ein Wurm auf einer Wolke?, fragst du dich bestimmt. Nun ja, Sina ist ein ziemlich außergewöhnlicher Wurm. Sie setzt sich nicht nur manchmal gern auf eine Wolke, und bestaunt die Welt von Oben, sie ist außerdem ein Schwungwurm. Und Schwungwürmer, das verrate ich dir, können dir etwas richtig Tolles beibringen! Gehst du mit Sina auf Entdeckungsreise? Ja? Dann los! Sina zeigt dir ihre Schwungwurmwelt. Sina ist fünf Jahre alt und kommt nächstes Jahr in die Wurmschule. Darauf freut sich Sina sehr, denn sie will ein großer und schlauer Wurm werden. Von ihrer Freundin Wilma hat sie gehört, dass man in der Wurmschule eine Menge lernt. Und Sina möchte auch gern schreiben …

Warum Bienen so wichtig für uns sind. Lerngeschichte zu Natur und Umwelt für Kinder. Von Hallo liebe Wolke.

Warum Bienen wichtig sind? Prinzessin Blaublüte erklärt’s! (Lerngeschichte für Kinder)

Warum sind Bienen wichtig? Prinzessin Blaublüte findet es heraus! Die kleine Prinzessin Blaublüte spaziert an einem heißen Julitag über die große Wiese hinter ihrem kleinen Schloss am Ende der Straße. Seit Tagen hat es nicht mehr geregnet und einige Blumen lassen traurig ihre Köpfchen hängen. Sie bräuchten dringend einen ordentlichen Regenguss, um zu trinken. Sogar einen kleinen Baum, der seine braunen Blätter wie im Herbst abwirft und mächtig durstig ist, hat die Prinzessin entdeckt. Und dann ist Prinzessin Blaublüte auf ihren Spaziergängen noch etwas anderes aufgefallen: Es gibt immer weniger Blumen in den Gärten in ihrer Straße und auch die Bienen und Hummeln und Schmetterlinge kommen viel seltener her. Weil sie nichts zu essen finden. Denn Bienen lieben gut duftende Blumen, um Blütenpollen zu sammeln und den süßen Nektar aus ihren Kelchen zu schlürfen. Als Prinzessin Blaublüte ganz fest darüber nachdenkt, wie sie den Blumen helfen kann – denn sie ist ja nur eine klitzekleine Prinzessin und das Wasser in ihrer Gießkanne würde noch nicht mal für ein kleines Gänseblümchen reichen – hört sie jemanden …